A- A A+
Zur Bürger-Seite

Neue Führung

Der Waldseer Kirchenschatz oder: Haute Couture zur Gegenreformation

 

Der Barock steht in Oberschwaben im Spannungsfeld von Reformation und Gegenreformation. Besonders klösterliche Territorien und die österreichischen Donaustädte unter Herrschaft der Habsburger galten als Bastion der römischkatholischen Konfession. Während Städte wie Ravensburg und Biberach der Reformation beitraten, wurde an anderen Orten jede Zuneigung zu Luther oder Zwingli im Keim erstickt. Gerade die Waldseer Archive geben grausames Zeugnis darüber, wie 1530 durch Täufer die Reformation eingeführt werden sollte… Die sogenannte Gegenreformation zelebrierte den katholischen Glauben mit unglaublicher Pracht und beeindruckendem Pomp. Edelste liturgische Gerätschaften und Messgewänder feinster Haute Couture glitzern heute im Waldseer Kirchenschatz.

„Die Führung erzählt auf einem Rundgang die tragische Geschichte der Reformation in Waldsee, bezieht einige Gebäude in den historischen Kontext mit ein und leitet mit einem Besuch der Kirche St. Peter und des Kirchenschatz-Museums im Oratorium thematisch zur Gegenreformation der Barockzeit über.“
Michael Barczyk, Stadtarchivar

Führung: Michael Barczyk
Dauer: 90 Minuten
Preis: 100 € bis max. 25 Teilnehmer
Treffpunkt: Rathaus
Besonderheiten:

  • Schwerpunkt: Kirchenschatzmuseum und Kirche St. Peter
  • In den Wintermonaten nicht buchbar

 

Unverbindliche Terminanfrage senden

Bitte beachten Sie unsere Vermittlungs- und Vertragsbedingungen