TOURISMUS

CORONA: Aktuelle Informationen für Unternehmen

Die Wirtschaftsförderung Bad Waldsee informiert über aktuelle Entwicklungen und Folgen des Coronavirus für Unternehmen und Gewerbliche in Bad Waldsee.

Schließung von Einrichtungen und Geschäften

Mit der Aktualisierung der Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus hat das Wirtschaftsministerium klar dargestellt, welche Branchen und Betriebstypen von der den infektionsschützenden Maßnahmen betroffen sind und welche weiterhin geöffnet bleiben dürfen.

2020-03-26_Auslegungshinweise_zur_Corona-Verordnung

Öffnungszeiten der Einzelhandelsgeschäfte über Ostern
Diejenigen Einzelhandelsgeschäfte, die an Sonn- und Feiertagen öffnen dürfen, dürfen auch am Ostermontag öffnen.
Am Karfreitag und am Ostersonntag ist eine zusätzliche Öffnung aufgrund der Corona-Verordnung nicht vorgesehen. Für Tankstellen, Bäckereien und Konditoreien gelten Ausnahmen entsprechend der Auslegungshinweise des Landes Baden-Württemberg.

2020_04_03_WM_Auslegungshinweise_zur_Corona-Verordnung bzw. siehe Link:

Quelle: Baden-Württemberg.de
Stand: 09.04.2020

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

Wer wird gefördert
Gewerbliche und Sozialunternehmen, Soloselbstständige, Freiberufler, Künstler
mit bis zu 50 Vollzeitbeschäftigte
Hauptsitz in Baden-Württemberg

Förderung zur
Sicherung der wirtschaftlichen Existenz und Überbrückung von Liquiditätsengpässen
(Betriebskosten, Mieten, Leasingraten etc.)

Förderhöhe
Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt bis zu:

  • 9.000 Euro für drei Monate für antragsberechtigte Soloselbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
  • 15.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,
  • 30.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten

Die Obergrenze für die Höhe der Förderung entspricht dem unmittelbar infolge der Corona-Pandemie verursachten Liquiditätsengpass oder entsprechenden Umsatzeinbruch, maximal jedoch den oben genannten Förderbeträgen.

Antragsverfahren ab Mittwochabend online möglich

  1. Die Antragsformulare sind dann beim Wirtschaftsministerium online verfügbar.
  2. Upload der ausgefüllten Antragsunterlagen über eine zentrale Landingpage der Kammerorganisation www.bw-soforthilfe.de .
    Diese werden dann an die zuständige Kammer zur Bearbeitung weitergeleitet.

IHKs und Handwerkskammern übernehmen die Plausibilitätsprüfung der eingegangenen Anträge und leiten diese zum finalen Entscheid und zur Auszahlung der Hilfen an die L-Bank weiter.

Detaillierte Informationen siehe soforthilfe-corona

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Stand: 25.03.2020

Auf Bundesebene wurde durch das Bundesfinanzministerium und Bundeswirtschaftsministerium ein Maßnahmenpaket zum Schutz der Wirtschaft beschlossen.

Der schutzschild-fuer-beschaeftigte-und-unternehmen umfasst folgende Bereiche:

  1. Kurzarbeitergeld künftig unter erleichterten Voraussetzungen möglich.
    Bereits ab einem Ausfall von 10% der Beschäftigten
  2. Verbesserung der Liquidität durch steuerliche Maßnahmen
    Stundung von Steuerzahlungen erleichtert, Vorauszahlungen können leichter abgesenkt werden. Auf Vollstreckungen und Säumniszuschläge wird im Zusammenhang mit den Corona-Auswirkungen verzichtet.
  3. Liquiditätshilfen durch Ausweitung bestehender Programme.
    KfW- und ERP-Kredite sind für mehr Unternehmen und im hohen Volumen verfügbar.
  4. Koordiniertes und Abgestimmtes Vorgehen auf EU-Ebene
    „Corona Response Initiative“ mit einem Volumen von 25 Milliarden Euro.

Darüber hinaus erarbeitet auch das Land Baden-Württemberg weitere Hilfs- und Schutzmaßnahmen, die auch Kleinstunternehmen und Selbstständigen zugutekommen sollen.
Erste konkrete Maßnahmen werden bis zum 27. März erwartet.

Quelle: Bundesfinanzministerium

Stand: 23.03.2020

Staatlicher Zuschuss zur Sicherung von Arbeitsplätzen.

Übernahme Verdienstausfall der Mitarbeiter bei Betriebseinschränkung aufgrund Produktionseinschränkung, Absatzrückgang, Quarantäne, Kinderbetreuung oder ähnlichem.

 

Beantragung: ab 10% Ausfall der Beschäftigung

Übernahme: Hierbei werden 60 % des Nettogehalts übernommen.

Urlaub, Überstundenabbau und Optionen zum Home-office müssen zuvor ausgeschöpft sein.

 

Zuständige Stelle:

Bundesagentur für Arbeit

Montag – Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr
Tel. 0800 45555 20

kug-corona-virus-infos-fuer-unternehmen_ba146368

Quelle: Bundesagentur für Arbeit
Stand: 23.03.2020

Steuerentlastung für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufliche

• Einkommens- bzw. Körperschaftssteuer
Herabsetzung oder Aussetzung laufender Vorauszahlungen

• Stundung fälliger Steuerzahlungen
Stundenzins 0,5 %/Monat | Zahlungsunfähigkeit durch Epidemie muss belegt werden.

• Erlass von Säumniszuschlägen

• Verzicht auf Vollstreckung bis 31.12.2020

• Vollständige Erstattung von Sozialbeträgen
Einzelfallentscheidung der jeweiligen Krankenkassen

Zuständige Stelle und Anträge:
Finanzämter Baden-Württemberg
Antragsformular: CORONA Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

 

Quelle: Bundesfinanzministerium
Finanzämter Baden-Württemberg

Hier greifen unter anderem Finanzierungsprogramme der KfW-Bank und der Landesbank, die in Form eines Kredites ausbezahlt werden.
Die KfW-Bankengruppe hat für Ihre Sonderprogramme die Haftungsfreistellung (Risikoübernahme) auf bis zu 90% erhöht.
Unternehmen, die noch keine 5 Jahre bestehen können den ERP-Gründerkredit in Anspruch nehmen.
Darüber hinaus können notwendige Kredite über die Bürgschaftsbanken im Verbindung mit einer Hausbankfinanzierung ermöglicht werden. Somit können Kredite bis zu 1,25 Mio. Euro verbürgt werden.

Zur Beantragung informieren Sie sich bitte bei Ihrer Hausbank zu entsprechenden Angeboten.

L-Bank: Hilfsangebote für Unternehmen
200319_LBank_Faktenblatt_Hilfsangebote-1

KfW-Unternehmerkredit
KfW-Merkblatt-Unternehmerkredite

Angebot der Bürgschaftsbanken

ERP-Gründerkredit

Stand: 23.03.2020