A- A A+
Zur Tourismus-Seite

(Aus-)Bildungsmesse 2016

Bildungsmesse lockte 2000 Besucher an
Rund 2000 Schüler aller Bad Waldseer Schulen haben am Freitag, den 19. November 2016, die "(Aus-)Bildungsmesse Bad Waldsee" besucht.
Gut verteilt über den gesamten Nachmittag strömten die Schüler – mal mit und mal ohne Eltern – in die Mensa des Schulzentrums auf dem Döchtbühl, um sich über das breite Ausbildungsangebot in der Region zu informieren und mit Vertretern von Firmen, Behörden oder sonstigen Einrichtungen ins Gespräch zu kommen. Rund 60 Unternehmen aus verschiedensten Branchen – etwa dem Handwerk, der Industrie oder dem Dienstleistungssektor – sowie weiterführende Schulen und Hochschulen informierten über die Möglichkeiten im Bereich der Ausbildung, der Weiterbildung und der Studienangebote. Auch die Stadtverwaltung sowie die Städtischen Rehakliniken präsentierten ihr Ausbildungs- und Studienangebot.
„Nutzen Sie die Chance und informieren Sie sich“, sagte Bürgermeister Roland Weinschenk bei der Eröffnung und bedankte sich bei den Ausstellern und den Organisatoren der Ausbildungsmesse, allen voran Anna Pinzger.
Beim Rundgang durch die einzelnen Messestände zeigte sich unter anderem der Schulleiter der Döchtbühlschule, Frank Wiest, begeistert. Wichtig sei auch, dass die Eltern dabei sein könnten. Denn die schulische und berufliche Weiterbildung von jungen Leuten werde oft in der Familie entschieden.
Für den neuen Schulleiter der Realschule, Holger Kläger, war es die erste Bildungsmesse in Bad Waldsee. Bisher hatte er mit seinen Biberacher Schülern die Messen in Biberach oder Ravensburg besucht. Für Bad Waldsee sei es eine tolle Sache, sagte er. Und er sei sehr dankbar dafür, dass es auch hier, in direkter Nachbarschaft zu den Schulen, ein so umfangreiches Angebot gebe.
Veranstaltet wurde die Bildungsmesse einmal mehr von der Bildungsstiftung Bad Waldsee, in Kooperation mit den weiterführenden Schulen auf dem Döchtbühl. Ebenfalls zum wiederholten Mal stand die Bildungsmesse unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Roland Weinschenk.

Hier geht´s zur Bildergalerie...