A- A A+
Zur Tourismus-Seite

Ausflug der Auszubildenden 2016

Energiereicher Ausflug als Dank für den Einsatz

Campus-Luft schnuppern – das konnten die Auszubildenden und Studenten der Stadt Bad Waldsee beim diesjährigen Ausflug, der an den Bodensee führte. Der Ausflug wird als Dankeschön für ihren Einsatz beim jährlichen Energietag von der Stadt gesponsert.
Traditionell dreht sich der erste Teil des Ausflugs um die Themen erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit. Der zweite Teil dient dem gegenseitigen Kennenlernen, da die Auszubildenden in unterschiedlichen Bereichen beschäftigt sind: bei der Stadtverwaltung, den Kurbetrieben, der Kurverwaltung, der Kläranlage, dem Freibad, dem städtischen Alten- und Pflegeheim sowie den städtischen Kindergärten.
Die erste Station führte die bunt gemischte Gruppe zur Dualen Hochschule Baden- Württemberg, auf den Campus Friedrichshafen, wo Elektrotechnik, Energie-und Umwelttechnik gelehrt werden. Prof. Dr. Gunnar Schubert erläuterte die vielfältigen Möglichkeiten und die einzelnen Forschungsprojekte der Dualen Hochschule. Damit sich die Bad Waldseer einen noch besseren Überblick verschaffen konnten, führte Gunnar Schubert über den Campus und erklärte die einzelnen Stationen, wie das Solarforschungsprojekt, die Idee des „Smart-Campus“ Fallenbrunnen und das Blockheizkraftwerk der Stadtwerke, das den Campus mit Strom und Wärme versorgt. Auch das Elektro-Auto-Projekt „emma“ wurde vorgestellt.
Erstaunt zeigte sich der Professor, dass so gut wie jeder Auszubildende der Stadt bereits einmal ein Elektroauto gefahren ist – vor allem natürlich beim Bad Waldseer Energietag.
Beim zweiten Teil des Ausflugs stand mit dem Spiel „Escape in time“ in Ailingen der Teamgeist im Vordergrund. Die vier Mannschaften mussten versuchen innerhalb einer Stunde die Kombinationen von unzähligen Schlössern rauzubekommen und weitere knifflige Fragen zu lösen, um so schnell wie möglich aus ihren „verschlossenenRäumen“ zu entkommen.
Die Berufsausbildung hat bei der Stadt Bad Waldsee sowie in den Städtischen Rehakliniken einen hohen Stellenwert. Jungen Menschen steht ein breites Ausbildungsangebot zur Auswahl mit dem Ziel eines bestmöglichen Einstiegs ins spätere Berufsleben. Die Auszubildenden werden gefordert und gefördert und zu selbstständigem Arbeiten ermutigt, dazu gehört auch das gemeinsame Projekt, die Kinder- und Jugendbetreuung beim Energietag.

Wer sich für einen der Ausbildungsberufe bei der Stadt Bad Waldsee interessiert, kann sich bei Birgit Veit (Stadtverwaltung) unter Tel. 94-1715 oder Kathrin Grassberger (Rehakliniken) unter Tel. 94-1101 informieren. Weitere Informationen gibt es hier auf der Homepage der Stadt unter der Rubrik "Studium und Ausbildung" sowie unter www. rehakliniken-waldsee.de.

 

Text und Bild: Brigitte Göppel/Stadtverwaltung