A- A A+
Zur Tourismus-Seite

Evangelische Kirche auf der Burghalde

Die Reformation fand in Waldsee nicht statt. Sie wurde zwar am Weißen Sonntag 1530 blutig geprobt. Aber Stift und Herrschaft waren mächtig genug, den Aufstand der Wiedertäufer niederzuschlagen. Erst im 19. Jh. begann eine kleine evangelische Gemeinde zu wachsen, die 1887 den Grundstein zur heutigen Kirche legte. Wie damals üblich, wurde eine neugotische Form gewählt. Die Gemeinde zählte 200 Seelen, inzwischen sind es mehr als 2000.

Die Ortsbezeichnung "Burghalde" hat uns eine geschichtliche Tatsache aufbewahrt: Hier stand im Mittelalter die Burg der Herren von Waldsee, treuer Herren der Welfen, Staufer und Habsburger. Ja, die Waldseer wurden sogar als die Säulen Österreichs bezeichnet.