A- A A+
Zur Tourismus-Seite

Zu einer „Fairen Mittagspause“ haben im Rahmen der „Fairen Wochen 2018“ die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt Bad Waldsee sowie der Weltladen Bad Waldsee am vergangenen Donnerstag ins Rathaus eingeladen. Die Gäste konnten sich im historischen Sitzungssaal eine Tasse des Bad Waldseer Stadtkaffees „Seewaldo“ und dazu leckere Snacks aus fair gehandelten Zutaten schmecken lassen. Wer wollte, durfte eine Spende geben. Damit soll das Kinderregenwaldteam der Edith-Stein- Schule Aulendorf/Ravensburg unterstützt werden. Außerdem konnten die Gäste am Kaffeequiz des Weltladens teilnehmen und mit etwas Glück einen Kaffeegutschein gewinnen.

Bürgermeister Roland Weinschenk begrüßte die zahlreichen Gäste und informierte über die Fairtrade-Aktionen in Bad Waldsee und hieß zwei Frauen aus Nicaragua herzlich willkommen. Kaffeebäuerin Esmeralda Martinez erklärte, wie durch den Stadtkaffee die Situation der Kleinbauernfamilien der Kooperative Cosatin-Tierra Nueva in Nicaragua, deren sie seit zwölf Jahren angehöre, nachhaltig verbessert werden konnte und vor welchen Herausforderungen die Kaffeebauern durch den Klimawandel stehen. Maribel Rosales Soto, Geschäftsführerin der Kaffee- Kooperative Cosatin–Tierra Nueva informierte über die vor 21 Jahren gegründete Kaffee-Kooperative, über den Werdegang, die Aufgaben, die Arbeit und die hohe Bedeutung sowie die Zukunftsaussichten. Die Bohnen für den fair gehandelten Seewaldo-Bio-Kaffee werden ökologisch angebaut, was für die Qualität, aber auch für die Arbeitsbedingungen der Kaffeebauern sehr bedeutend sei. Da die Kaffeebauern bereits stark mit den Auswirkungen des Klimawandels, vor allem mit Trockenheit zu kämpfen hätten, baue die Kooperative mittlerweile auch Honig und Kurkuma an. Begleitet wurden die Frauen von Tom Terbrüggen, Mitarbeiter der dwp-Fairhandelsgenossenschaft. Er stand als Dolmetscher zur Verfügung. Vor der Präsentation im Sitzungssaal besuchten sie den Bad Waldseer Weltladen, wo sie von Erdmute Menge empfangen wurden.

Im Bild unten rechts zu sehen sind (von links) Roland Paul (Edith-Stein-Schule), Erdmute Menge, Veronika Linder, Helga Lorinser (alle Fairtrade- Steuerungsgruppe der Stadt Bad Waldsee), Esmeralda Martinez, Bürgermeister Roland Weinschenk und Maribel Rosales Soto.

Text/Fotos: Brigitte Göppel

Faire Woche

Die Faire Woche vom 14. bis 30. September 2018 stand unter dem Motto:

#fairhandeln - Gemeinsam für ein gutes Klima.

Beginnend mit dem Auftakt zur Kinoreihe "Kino Global" im Stadtkino Seenema wird der Film "Die grüne Lüge" mit anschließendem Gespräch mit der Autorin gezeigt. Das umfassende Programm geht am Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst, einem Kaffee-Stopp während der Kleiderbörse, einem Vortrag zum Thema Lebensmittelsiegel, einem Infoabend zum Thema faire Geldanlagen und einem Theaterstück in der Stadthalle weiter.

 

Programm zur Fairen Woche