A- A A+
Zur Tourismus-Seite

Die Gründungssage

Von Waldsee gibt es eine Gründungssage, die erzählt, dass die römische Kaiserin Helena im Jahre 330 den Edlen Emerius nach Germanien schickte.

Sie übergab ihm christliche Heiligtümer, für deren Verehrung er einen Ort ausfindig machen sollte. Emerius überquerte die Alpen und fand einen heiligen Berg, auf dem er eine Kapelle und eine Wohnstatt errichtete. Dann ließ er bei einem schönen Brunnen eine Burg bauen: "Das gemeine Volk leidet da große Noth, und arbeitet allein um das Broth." Die Burg wurde Wallsee genannt. In ihr wohnte fortan Alban, der Sohn des Emerius, als Herr von Wallsee.

Text: Michael Barczyk