A- A A+
Zur Tourismus-Seite

Erfolgreiche Handysammelaktionen bei städtischen Weihnachtsfeiern

Die während der Jahresschlussfeiern der Kurbetriebe und der Stadtverwaltung bereitgestellten Handy-Sammelboxen wurden  gut gefüllt.

Durch diese Aktion wurden innerhalb weniger Stunden 57 Handys gesammelt. Dies entspricht einer Sammelmenge an Rohstoffen von  insgesamt 513g Kupfer, 8,55g Silber und 1,5g Gold.  

Herzlichen Dank allen Mitarbeitern hierfür!

Insgesamt wurden 2018 in Bad Waldsee über die Stadtverwaltung aus allen Sammelstellen  bisher 149 Handys fachgerecht entsorgt und recycelt. Diese Aktion ergab im vergangenen Jahr  folgende Mengen an Kupfer: 1,34 kg , 22,4 g Silber, 3,73 g Gold.

Dies entspricht einem aktuellen Wert an Edelmetallen von ca. 150 Euro also  einem Euro pro Handy. Der Erlös aus den Rohstoffen wird derzeit für die Renaturierung von Flüssen in Deutschland verwendet.

Die Handysammelaktion ist aber nicht nur ökologisch sinnvoll, darüberhinaus können Sie bei einer Abgabe Ihres alten Handys, Smartphones oder Tablets in den Sammelboxen sicher sein,dass alle Daten korrekt  gelöscht werden und eine fachgerechte Entsorgung gewährleistet ist.

Wohin mit dem alten Handy ?

Bereits seit 2015 beteiligt Bad Waldsee sich an einer landesweiten Handy-Sammelaktion, die von der Faitrade Steuerungsgruppe der Stadt koordiniert wird.
Ziel der gemeinsamen Sammelaktion der Deutschen Umwelthilfe und der Telekom Deutschland ist es, alte Handys dem fachgerechten Recycling zuzuführen, um Ressourcen zu sparen, kostbare Wertstoffe wie Gold, Silber, Kupfer und Palladium zu recyceln und die noch brauchbaren Geräte fachgerecht aufzuarbeiten.

Seither konnten  bereits 1049 alte Handys gesammelt und der Aktion zugeführt werden. Dies entspricht einer gesammelten Wertstoffmenge von 18 g Gold, 108 g Silber und 6,5 kg Kupfer.

Das mag zwar auf den ersten Blick nicht nach so viel aussehen aber man sollte bedenken, dass für die 0,034 g Gold die in einem Handy verbaut werden ca. 100 Kilogramm giftiger Abraum entstehen. Von den gefährlichen Arbeitsbedingungen unter denen der kostbare Rohstoff gewonnen wird mal ganz abgesehen.

Deshalb zählen wir auf Sie!

Fast jeder von uns hat noch in irgendeiner Kiste zuhause ein altes Handy, dass man nicht mehr braucht oder das kaputt ist.
Anstatt die Handys weiter verstauben zu lassen können Sie sie gratis bei einer der über 10 Sammelstellen im Stadtgebiet und in den Ortschaften abgeben.

Funktionsfähige Geräte werden unter Einhaltung hoher Sicherheitsstandards fachge­recht aufbereitet und die Daten komplett gelöscht. Bei den anderen Geräten werden wertvolle Rohstoffe wie Gold, Sil­ber, Kupfer und Palladium recycelt – in Kooperation mit der Telekom Deutschland und der Deutschen Umwelthilfe. Die Geräte können gerne mit Ladekabel eingeworfen werden.

So kann der globale Wandel im Kleinen anfangen.

An folgenden Standorten stehen Handy-Sammelboxen bereit:

Bürgerbüro
Ortschaftsverwaltung Haisterkirch
Ortschaftsverwaltung Michelwinnaden
Ortschaftsverwaltung Mittelurbach
Ortschaftsverwaltung Reute-Gaisbeuren
Evangelisches Gemeindehaus
Katholisches Pfarrbüro
Weltladen
Jugendhaus Prisma
Firma SaluVet

Schulen, jeweils in den Sekretariaten:
Grund- und Hauptschule Döchtbühlschule
Realschule
Gymnasium
Mens1A
SBBZ
Eugen-Bolz-Schule