A- A A+
Zur Tourismus-Seite

Kommunalwahl

Alle fünf Jahre werden in den Gemeinden des Landes die Gemeinderäte und Ortschaftsräte in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl von den Bürgern gewählt.

Gewählt wird in der Regel aufgrund von Wahlvorschlägen (Listen) unter Berücksichtigung der Grundsätze der Verhältniswahl. Die Verhältniswahl ist durchzuführen, wenn mehrere Wahlvorschläge - mindestens zwei - eingereicht und zugelassen werden. Damit kann nur gewählt werden, wer in einen Wahlvorschlag aufgenommen wurde.

Mehrheitswahl: Wird in einer Gemeinde / Ortschaft nur ein gültiger oder gar kein Wahlvorschlag eingereicht, finden nicht die Grundsätze der Verhältniswahl, sondern die Mehrheitswahl Anwendung. Gewählt sind die Bewerber oder andere namentlich Genannten in der Reihenfolge der auf sie entfallenen Stimmen.

Die Listen für die Gemeinderatswahl dürfen nur so viele Namen enthalten, wie Gemeinderäte in der jeweiligen Gemeinde zu wählen sind. Auch jedem Wahlberechtigten stehen soviel Stimmen zu, wie Mandatsträger zu wählen sind.

Bei der Kommunalwahl (Gemeinderat-, Ortschaftsrats- und Kreistagswahl) besteht die Möglichkeit der Stimmenhäufung (Kumulieren) und zur Übertragung von Kandidaten von einer Liste auf eine andere (Panaschieren).

Für Bad Waldsee sind zu wählen:

Für den Gemeinderat 26 Mitglieder
Für den Ortschaftsrat Reute-Gaisbeuren 15 Mitglieder
Für den Ortschaftsrat Haisterkirch 11 Mitglieder
Für den Ortschaftsrat Mittelurbach  9 Mitglieder
Für den Ortschaftsrat Michelwinnaden  6 Mitglieder

Ansprechpartner

Martina Schindler