A- A A+
Zur Tourismus-Seite

Handyparken nun auch auf den Parkplätzen Entenmoos und Grabenmühle möglich

09.02.2017

Seit Herbst 2015 konnte in Bad Waldsee erstmalig auf dem Parkplatz der Bleiche per Handy ein Parkticket gelöst werden.
Dieser Service wurde nun auf die Parkplätze Entenmoos/Hirschhof, Grabenmühle, Klosterhof, Gut-Betha-Platz, Friedhofparkplatz und Wurzacher Straße ausgeweitet.

Bargeldlos, bequem ohne zum Automaten laufen zu müssen, können die Autofahrer die Dauer des Parkens wählen und ein digitales Ticket anfordern.

Fünf Minuten vor Ablauf des Parkvorgangs erhält der Nutzer eine Erinnerungs-SMS und kann bei Bedarf bequem den Parkvorgang per Handy verlängern, ohne den Automaten erneut aufsuchen zu müssen (außer die Höchstparkdauer ist erreicht).

Installieren Sie die EasyPark-App und profitieren Sie von der einfachen Bedienung. In der App können Sie sich ohne Registrierung über ein PayPal-Konto anmelden und sofort parken. Ebenso ist die Zahlung per Kreditkarte oder Lastschrift möglich. 

Oder Sie senden eine SMS mit der Parkzone, Kfz-Kennzeichen und der gewünschten Parkzeit an 44077.

Parkplatz                               Parkzone

Bleicheparkplatz                     880301

Grabenmühlparkplatz              800302

Entenmoos/Hirschhof              800303

Klosterhof                               800304

Gut-Betha-Platz                      800305

Friedhofparkplatz                   800317

Wurzacher Straße                   800318

Die Bedienungsanleitung befindet sich auch auf den Parkscheinautomaten.

Auf den Parkplätzen Grabenmühlparkplatz, Entenmoos/Hirschhof und Wurzacher Straße beträgt die Höchstparkdauer 1,5 Stunden. Auf diesen Parkplätzen kann auch beim Handyparken nur eine maximale Parkdauer von 1,5 Stunden gewählt werden. Nachdem die maximale Parkdauer von 1,5 Stunden abgelaufen ist, darf kein neuer Handyparkvorgang gestartet werden ohne dass der Parkvorgang durch Wegfahren des Fahrzeugs beendet wurde. Die Nachricht von EasyPark über den Ablauf der Parkzeit ist nur zur Information und nicht zur Aufforderung dass trotz Höchstparkdauer nochmals ein neuer Parkvorgang gestartet werden soll. Ein „Nachlösen“ über die Höchstparkdauer von 1,5 Stunden hinaus ist auch am Parkscheinautomat nicht erlaubt.

Wir wünschen Ihnen ein entspanntes Parken

Ihre Stadtverwaltung

 

Zurück