A- A A+
Zur Tourismus-Seite

Sanierungsmobil des Landes kommt

Ein rol­lendes Energiesparhaus wird beim Energie- und Mobilitäts­tag am 29. April in Bad Wald­see auf der Grabenmühle zu Gast sein: Das „Sanierung(s)Mobil Baden-Württemberg“. Es ist seit 2015 im Land un­terwegs und zeigt anschaulich die wichtigsten Energietech­niken für zukunftsfähige Alt­bauten.
Beim Energie- und Mobili­tätstag können sich Besucher hier von 10.00 bis 15.00 Uhr über mögliche Energieeinspar­maßnahmen informieren. Mit Rat und Tat werden auch die Mitarbeiter der unabhängigen Energieagentur Ravensburg zur Seite stehen und Fragen beantworten.

Vielerlei Themen

Im Inneren des Mobils werden vor dem Hintergrund einer Wohnatmosphäre zur De­monstration der Haustechnik verschiedene Thementafeln präsentiert. Neben Informatio­nen zu modernen Heizsyste­men und Solaranlagen, Lüf­tungsanlagen inklusive Wärmerückgewinnung gibt es Erläuterungen zu Innen- und Außendämmung, Wärme­schutzfenstern und Verschat­tungssystemen sowie eine Ver­anschaulichung, wie „Erfolgreich Sanieren in 10 Schritten“ funktioniert. „Zu­kunft Altbau“ wird vom Um­weltministerium Baden-Würt­temberg gefördert und informiert firmenneutral rund um die energetische Sanierung von Gebäuden.

Mehr Komfort, weniger Kosten

Die energetische Sanierung kann den Energieverbrauch ei­nes Gebäudes im Einzelfall um bis zu 90 Prozent reduzieren. Sie erhöht nicht nur den Wohn­komfort, sondern führt auch zu dauerhaften Einsparungen bei den Kosten für Heizung und Strom.
Geplant und mitgebaut ha­ben das Mobil Studierende der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart im Auftrag von „Zukunft Altbau“. „Das Ergebnis aus dem Land der Tüftler und Denker kann sich wirklich sehen lassen“, lobte Umweltminister Franz Untersteller anlässlich der Vor­stellung im Juni 2015.
Zukunft Altbau und die Ener­gieagentur Ravensburg infor­mieren Wohnungs- und Haus­eigentümer neutral über den Nutzen energieeffizienter Alt­baumodernisierung und über Fördermöglichkeiten. Das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderte Infor­mationsprogramm hat seinen Sitz in Stuttgart und wird von der Klimaschutz- und Energie­agentur Baden-Württemberg (KEA) umgesetzt.

Mit einem rollenden Informationsangebot wird „Zukunft Altbau“ beim Energie- und Mobilitätstag vertreten sein.
Im Inneren des Fahrzeugs bietet sich den Besuchern ein breites Infor­mationsangebot rund um das Thema energetische Sanierung.

Auskunft zur energetischen Sanierung erhalten Hauseigen­tümer auch am kostenfreien Beratungstelefon von „Zukunft Altbau“ unter 08000-12 33 33 oder bei der Energieagentur Ravensburg, Tel. 0751-7647070. Online kann man sich infor­mieren auf www.zukunftaltbau.de oder www.facebook.com