Project Description

Steffen Dietze – Fotografie

Licht ist das verbindende Element in den Arbeiten des Biberacher Fotodesigners Steffen Dietze.

Licht als faszinierend vielfältige Erscheinung in seinen aufwändigen Montagearbeiten zu architektonischen Themen oder in stark abstrahierter Form in rein grafischen Werken.

Durch die Verwendung spezieller Techniken und dem Arbeiten mit verschiedenen Trägermaterialien erhalten die Bilder eine große Tiefe und eine gewisse Haptik, je nach Lichteinfall und Standort des Betrachters variiert die Wirkung.

Steffen Dietze nutzt das Medium Fotografie als Ausgangsprodukt für seine häufig grafischen Arbeiten und nutzt dabei die digitalen Möglichkeiten der Bildbearbeitung auf subtile Weise.

Er spielt bewusst mit der Erwartungshaltung und der Wahrnehmung des Betrachters und verzichtet gänzlich auf plakative Effekte. Es sind eher die leisen Töne, die Nuancen, die dazu verleiten, seine Arbeiten intensiver zu betrachten und zu hinterfragen.

„Seine Arbeiten sind keine Gewissheiten, vielmehr sind es Argumente gegen Verlässlichkeit“
(Dr. Uwe Degreif)

Kurzvita

Steffen Dietze, Jahrgang 1961, verheiratet, drei erwachsene Kinder, wohnt in Biberach und arbeitet als Fotodesigner und Pianist

Ausstellungen seit den frühen 1990er Jahren, u.a.

  • Museum Biberach
  • Fruchtkasten Ochsenhausen
  • Bodenseegalerie Meersburg
  • Graf Zeppelinhaus Friedrichshafen
  • Deutsches Goetheinstitut Frankfurt
  • Galerie pro arte, Biberach
  • Galerie der Banc Populaire Suisse Neuchâtel, Schweiz
  • Museum für Fotografie Burghausen
  • Galerie im Gewölbe, Konstanz
  • Galerie für Fotografie, Deutschlandsberg, Österreich
  • Galerie Fauler Pelz, Überlingen

Preise:

2010 Portraitserie über alternde Migranten für die Diakonie Baden-Württemberg
2012 Preis des Kulturdezernats Stadt Biberach/Ausstellung des  Kunstvereins Biberach im Museum Biberach
2017 Publikumspreis i.R. der Mitgliederausstellung des Kunstvereins Biberach im Museum Biberach

zurück