Project Description

Wohnraum für Geflüchtete

Derzeit wohnen ca. 406 geflüchtete Menschen in Bad Waldsee. Davon leben ca. 49 in der vorläufigen Unterbringung und ca. 357 in der Anschlussunterbringung.
Quelle: Landkreis Ravensburg (Stand 15.09.2018)

Die Stadt Bad Waldsee ist für die Anschlussunterbringung der Geflüchteten verantwortlich. Bad Waldsee hat in den letzten Jahren 38 neue Wohnungen zur Verfügung gestellt.  Die neu errichteten städtischen Anschlussunterkünfte in Bad Waldsee befinden sich in der Reutestraße, Lortzingstraße und in der Steinstraße. Der Zuschuss für den Bau der Unterkünfte stammte aus dem Förderprogramm des Landes „Wohnraum für Flüchtlinge“.

Potentielle Vermieter/innen müssen sich keine Sorgen um die Miete machen, da diese für die anerkannten Flüchtlinge vom Jobcenter übernommen werden.

Interessierte Vermieter können sich beim Sozialamt der Stadt, Frau Ute Miller und Frau Ophelia Gartze informieren.

Wenn Sie freien Wohnraum besitzen und diesen zur Verfügung stellen wollen, steht Ihnen der folgende Vordruck als Download zur Verfügung:

Wohnungsangebot für Geflüchtete

Gerne können Sie freien Wohnraum auch direkt über die kirchliche Wohnraumoffensive „herein“ der Caritas Bodensee-Oberschwaben anbieten. Wir suchen dann gemeinsam nach passenden möglichen MieterInnen für Ihre Wohnung. Die Caritas stellt Ihnen die in Frage kommenden Personen daraufhin bei einer Wohnungsbesichtigung vor. Außerdem geht die Caritas mit Ihnen ein Zeitmietvertrag von zwei Jahren ein. Dies bietet Ihnen eine hohe finanzielle Sicherheit.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.herein-kirche.de

Flyer zur Wohnraumoffensive „herein“

zurück