Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nun hat die Corona-Pandemie auch Bad Waldsee erreicht, auch wir haben erste bestätigte Fälle und es werden sicherlich noch einige mehr. Im gesamten Landkreis und in ganz Deutschland steigt die Zahl rasant an.

Bitte helfen Sie alle mit, die Ausbreitung zu verlangsamen. Bleiben Sie, wenn möglich zu Hause, halten Sie Abstand zu anderen Personen.

Der Landkreis Ravensburg hat gemeinsam mit allen Bürgermeistern im Landkreis bereits vergangene Woche erste Maßnahmen ergriffen und eine gemeinsame Allgemeinverfügung auf den Weg gebracht. Diese Maßnahmen wurden nun durch die Landesregierung sogar noch verstärkt. Lesen Sie hierzu bitte unbedingt die Verordnung des Landes Baden-Württemberg auf der folgenden Seite.

Seit Beginn der Woche haben wir alle unsere öffentlichen Stellen wie Rathaus, Bürgerbüro, Tourist-Information, Ortschaftsverwaltungen, Jugendkulturhaus, Volkshochschule und Bücherei für den Publikumsverkehr geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Auch die Türen aller Sporthallen, der Stadthalle und der Gemeinschaftshäuser, des Stadtarchivs und so weiter sowie der Waldsee-Therme und des Maximilianbads (Schwimmbad) sind für die Öffentlichkeit geschlossen.

Unsere Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Ortschaften sind für Sie und Ihr Anliegen, auch wenn wir Sie nicht persönlich empfangen können, per Telefon oder E-Mail erreichbar. Für dringende Fälle können telefonisch Termine vereinbart werden.

Mir ist bewusst, dass solche Meldungen, aber auch die zahlreichen Einschränkungen, denen wir derzeit ausgesetzt sind, bei vielen Bürgerinnen und Bürgern für große Verunsicherung sorgen. Doch bei aller verständlichen Aufregung ist es gerade jetzt wichtig, dass wir in diesen Tagen alle einen kühlen Kopf bewahren und ebenso aufmerksam wie besonnen auf diese besondere Herausforderung reagieren. Und dazu möchte ich Sie alle sehr herzlich aufrufen.

Natürlich sind die Schließung von Rathaus, Schulen, Kitas und weiteren Einrichtungen sowie die Absage zahlreicher und von langer Hand geplanter Veranstaltungen drastische Maßnahmen, die nicht nur Einfluss auf das gesellschaftliche Leben in unserer Stadt nehmen, sondern die uns auch persönlich in unseren gewohnten Freiheiten extrem beschneiden. Doch zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist das Gebot der Stunde, das Ansteckungsrisiko so weit wie irgend möglich zu reduzieren, wenn wir eine noch schnellere Ausweitung des Coronavirus verhindern wollen.

Und auch wenn es uns allen schwerfällt, kann ich nur an Sie appellieren:

Bleiben Sie in den nächsten Wochen zu Hause und vermeiden Sie nach Möglichkeit soziale Kontakte. Denken Sie bitte daran, dass Sie sich nicht nur selbst einer Ansteckungsgefahr aussetzen, sondern Sie selbst auch andere anstecken können.

Für die Mehrheit der Bevölkerung wird ein Corona-Infekt wahrscheinlich einen milden Krankheitsverlauf nehmen, doch besonders für ältere Menschen kann die Infizierung mit Coronaviren fatale Folgen haben. Diese Bevölkerungsgruppe gilt es deshalb besonders zu schützen und zu unterstützen.

Bad Waldsee zeichnet sich seit jeher durch eine große nachbarschaftliche Solidarität aus und es gibt schon heute viele Bürgerinnen und Bürger, die sich um ältere Familienangehörige oder Nachbarn kümmern, indem sie Einkäufe erledigen oder Fahrten zum Arzt übernehmen. Dieses Engagement wird jetzt wichtiger denn je und ich danke allen, die hier bereits Hilfe leisten. Auch über die sozialen Medien wird bereits Hilfe angeboten, auch hierfür herzlichen Dank.

Ein großes „Vergelt’s Gott“ geht an dieser Stelle an alle Pflegekräfte, an die Ärzte, allen Helfern, die gesamte Blaulichtfraktion, aber auch an diejenigen, die uns alle mit Lebensmitteln und allem anderem was wir benötigen versorgen sowie an die Menschen, die unsere Infrastruktur erhalten. Nicht zuletzt danke ich den Mitarbeitern der Stadt, die sich ebenfalls unermüdlich darum kümmern, dass unsere Infrastruktur erhalten bleibt, stellvertretend möchte ich hier die Mitarbeiter der Abwasser- und Wasserversorgung nennen.

Wir haben nun ganz speziell für Fragen und Anliegen rund um die Corona-Epidemie eine Hotline 07524 / 94 – 4500 sowie eine eigene Mailadresse eingerichtet, über die wir unsere Unterstützung anbieten:

corona@bad-waldsee.de

Liebe Bad Waldseerinnen und Bad Waldseer, schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage www.bad-waldsee.de. Dort finden Sie zahlreiche Informationen zum Coronavirus. Bitte versorgen Sie auch diejenigen mit Informationen, die nicht auf unsere Webseite zugreifen können. Wir werden natürlich auch über unser Amtsblatt regelmäßig informieren und auch die Schwäbische Zeitung hält Sie auf dem Laufenden. Allerdings ist derzeit die Dynamik so schnell, dass das, was heute ist, morgen bereits schon wieder anders sein kann.

Die Corona-Pandemie ist eine große Bewährungsprobe für uns alle. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass wir diese Herausforderung gemeinsam gut meistern werden.

Vielen Dank, dass Sie sich solidarisch zeigen und Danke auch an all diejenigen, die in diesen Tagen besonders gefordert sind!

Bleiben Sie gesund!

Ihr Roland Weinschenk, Bürgermeister

zurück