Unser Bild zeigt von links Manfred Erne (Stadtwerke), Bürgermeister Matthias Henne, Erste Beigeordnete Monika Ludy und OSG-Geschäftsführer Berthold Frech.
Text: Manfred Erne / Foto: Brigitte Göppel
Die Karte zeigt den Pla­nungsstand vom 12.10.2020

Ein in dieser Form einmaliges Bauprojekt ist in der Ulrich-Kuderer-Straße und am Entenmoosplätzle in Bad Waldsee gestartet. Im Zusammenspiel der Stadt Bad Waldsee, dem Wasserversorgungsverband Obere Schussentalgruppe (OSG) und den Stadtwerken Bad Waldsee werden Leitungen für Breitband und Nahwärme verlegt, Wasserrohre erneuert und Baumaßnahmen im Rahmen des Projekts „Alt­stadt für Alle“ durchgeführt.

„Ein abgestimmtes Vorgehen aller Beteiligten in der Innenstadt ist ein Muss für das Gelingen dieses Projektes“, sagte Bürgermeister Matthias Henne beim gemeinsa­men Auftakt für den ersten Bauabschnitt. „Einschränkungen, die eine solche um­fassende bauliche Maßnahme mit sich bringen, sind leider unvermeidbar. Daher werden wir durch Bildung von Teilbauabschnitten und kleineren Korridoren die Baufelder räumlich eingrenzen. Zugänge für Anwohner, Geschäftsleute und Gast­ronomen werden sichergestellt.“

Die Erste Beigeordnete Monika Ludy, die beim Auftakt ebenfalls vor Ort war, hob hervor, dass im Leitungsprojekt bereits Leistungsumfänge für die barrierefreie Alt­stadt erbracht werden. So werde beispielsweise beim Wiederherstellen der Ober­fläche der Pflaster-Einzeiler des Mobilitätsbands zuerst ein vorübergehender As­phaltbelag verbaut. Die Finalisierung des Farbasphalts für das Mobilitätsband könne dann zeitlich versetzt in einem Zug erfolgen.

Da in Teilen der Altstadt ebenfalls neue Leerrohre für Strom verlegt werden, erfolgt hier eine enge Abstimmung auch mit der Netze BW. Im Fall der Fälle, dass mögli­cherweise eine Gasleitung aufgrund der engen Verhältnisse im Untergrund umver­legt werden muss, ist die Thüga Energienetze auf Abrufbereitschaft.

„Wir sind uns alle bewusst, dass wir ein Mammut-Projekt stemmen“, betonte Man­fred Erne, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Waldsee, beim Start der gemeinsa­men Infrastruktur-Maßnahme. „Mit diesem Bewusstsein packt jeder an, unabhängig seiner Rolle. Im Hintergrund unterstützt uns das Ordnungsamt und die Freiwillige Feuerwehr, um das bunte Leben in der Innenstadt zu erhalten und die Zugänglich­keit der Verkehrswege sicherzustellen.“

Die Stadtwerke und die Stadt Bad Waldsee werden regelmäßig über den Stand der Baumaßnahme informieren. Den aktuellen Projektzeitplan finden Sie unter https://www.stadtwerke-bad-waldsee.de/aktuelles.html  sowie auf unserer Startseite. 

Projektzeitplan Leitungsbau (LTG) und Altstadt für Alle (AFA) in der Bad Waldseer Innenstadt

Bis Herbst 2021 werden in zeitlich und technisch abgestimmten Bauabschnitten in der Innenstadt in einer großen Gemeinschaftsaktion von Stadt, Stadtwerken, dem Wasserver­sorger OSG und weiteren Infrastrukturunternehmen Breitbandkabel, Nahwärmerohre, Wasserleitungen und gegebenenfalls Strom- und Gasleitungen verlegt. In der Karte sind die räumlichen Bauabschnitte unter Angabe der voraussichtlichen Bauzeiten farblich mar­kiert.

„Leider sind gewisse Beeinträchtigungen und Einschränkungen durch die Baumaßnahmen unvermeidlich“, sagte Bürgermeister Matthias Henne beim Startschuss für die große Maß­nahme am gestrigen Mittwoch. Er wie auch die anderen Akteure bitten die Bürgerschaft, die Geschäftsleute und die Gastronomie um Verständnis.

zurück