Foto: Harald Beyrle/Stadtentwässerung

Kläranlage Reute – Fast 100 Liter Altöl erforderten den Einsatz der Feuerwehr und weiterer Helfer

Am Dienstag, 11. Februar, gegen 7.50 Uhr hat ein Mitarbeiter der Stadtentwässerung Altöl im Regenüberlaufbecken der Kläranlage in Reute festgestellt. Das Landratsamt Ravensburg und die Freiwillige Feuerwehr Bad Waldsee wurden umgehend darüber informiert. Um die große Menge an Altöl, etwa 100 Liter, schnellstmöglich zu beseitigen, war der Einsatz des Saugwagens für Gefahrgut der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg notwendig. Der Einsatzleiter Bad Waldseer Feuerwehr forderte diesen über die Leitstelle an. Rund 1000 Liter Öl-Wasser-Gemisch wurden daraufhin angesaugt und fachgerecht entsorgt.

Ein Schaden an der Kläranlage oder der Umwelt ist dank des fachgerechten und schnellen Handelns der Beteiligten glücklicherweise nicht entstanden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Bad Waldsee mit sechs Mann, die Feuerwehr Ravensburg mit zwei Mann und die Stadtentwässerung mit fünf Mann.

Die Mitarbeiter der Stadtentwässerung haben das Kanalnetz auf Ölspuren überprüft, um den Verursacher zu ermitteln. Es wurden allerdings keine Spuren festgestellt. Ein Verursacher konnte bisher nicht ermittelt werden. Der Vorfall wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Wer Hinweise zur Herkunft des Altöls machen kann, wird gebeten, dies bei der Polizei unter Tel. 07524-40430 oder bei den Mitarbeitern der Stadtentwässerung unter Tel. 07524-94-1376 zu melden.

zurück